Michael Gerr

Stadtrat für Würzburg

Michael Gerr beim Flashmob Pflege am Boden; copyright Thomas BreierWie auch in vielen anderen Städten fand am 8. März auch in Würzburg ein Flashmob zum Thema "Pflege am Boden" statt. Gut 30 Pflegekräfte legten sich von 11.55 Uhr bis 12.05 Uhr am Unteren Markt Würzburgs auf den Boden, um mit dieser Aktion auf den Zustand der Pflege aufmerksam zu machen. Durch meine Anwesenheit machte ich meine Solidarität mit Pflegepersonal in Würzburg deutlich, egal ob sie in Pflegeheimen, Krankenhäusern oder im ambulanten Bereich arbeiten. Die Forderung einer grundlegenden Reform der Pflegepolitik, wie sie der Zusammenschluss Pflege am Boden einfordert, unterstütze ich. Den Flashmob in Würzburg hatte eine persönliche Assistentin meiner Vorstandskollegin bei WüSL Barbara Windbergs initiiert.

Flashmob: Am Boden liegende Pflegekräfte; copyright Thomas Breier

Wenn in Deutschland der Pflegeberuf nicht deutlich attraktiver gestaltet wird, dann wird der Mangel an Pflegekräften sich doppelt negativ auswirken: Betroffene werden nur noch das Nötigste an Pflege erhalten - eine Hauptsache "satt und sauber Pflege" auf Kosten der Autonomie. Der Pflegeberuf selber wird immer unattraktiver, da die Artbeitsbedingungen immer schlechter werden - Ein Teufelskreis, der längst begonnen hat.