Michael Gerr

Stadtrat für Würzburg

Nachdem die Grünen Fraktionsmitglieder Silke Trost, Benita Stolz und Michael Gerr sich bei einer Besichtigung vor Ort einen Eindruck über die Bedingungen für Ganztagstagsschüler und -schülerinnen an der Gustav-Walle-Schule in der Lindleinsmühle gemacht hatten, stellten sie eine Anfrage. Am Nachmittag müssen sich die Kinder und Jugendlichen in Buden aufhalten, die nach dem Krieg aufgebaut wurden und die inzwischen nur noch als ungenügend und unhygischisch zu bezeichnen sind. Deshalb ist nach Ansicht der Grünen Fraktion dringender Handlungsbedarf gegeben, die schlimmsten Mängel kurzfristig zu beseitigen und eine tragbare Dauerlösung voranzutreiben.

 

Die Anfrage im Ganzen:

12. September 2011

 

Anfrage zur Situation in der Gustav-Walle-Schule / Ganztagesschule


Sehr geehrter Herr Al Ghusain,

derzeit gibt es mehrere Gruppen von Schulkindern, im letzten Jahr über 80 Kinder, die die Ganztagesschule der Gustav-Walle-Schule besuchen und dabei in Räumen untergebracht sind, die nach eingehender Besichtigung für diese Zwecke nicht mehr geeignet scheinen – in Teilbereichen sogar als gefährlich und gesundheitsgefährdend einzuschätzen sind.

 

Deshalb bitten wir um Beantwortung nachstehender Fragen:

  1. Welche konkreten Pläne und Umsetzungsmöglichkeiten für eine Mensa gibt es derzeit im Schulreferat?

  2. Welche Pläne gibt es für die Teilung der Turnhalle, damit eine Nutzung für mehrere Gruppen möglich wird?

  3. Wie soll zukünftig Barrierefreiheit erreicht werden?

  4. Inwieweit kann die Wolffskeel-Realschule für Ganztagesangebote herangezogen werden?

  5. Ist an einen Abbruch der baufälligen Räumlichkeiten für die Ganztagesbetreuung gedacht und welche Alternativen gibt es?

  6. Was geschieht mit der verrottenden Gaststätte neben den Räumen der Kinder?
    (wie lange gilt der Pachtvertrag noch?)

 

Weiterhin bitten wir um Beantwortung der Fragen zu folgenden Problempunkten,
die u. E. Sofortmaßnahmen erfordern:

  1. Wo sind Feuerlöscher und Fluchtweg-Kennzeichnungen in den Räumlichkeiten?

  2. Welche Maßnahmen sind gegen den Schimmel im Keller, aber auch in den Aufenthalts­räumen der Kinder, bereits ergriffen worden bzw. werden sofort ergriffen?

  3. Wie wird das Ungezieferproblem auf Dauer gelöst? (Essen wird durch den Keller angeliefert!)

  4. Weshalb sind die Toiletten nicht gefliest? (Hygiene?!)

  5. Wieviele Stunden arbeitet die Putzkraft in den Räumlichkeiten?

  6. Wie sind die Zuständigkeiten zwischen Stadtbau und Stadt Würzburg geregelt?

  7. Wann werden die Heizungsrohre abgedeckt?

  8. Wer ist für die heraushängenden Kabel auf dem Gelände verantwortlich?

  9. Weshalb gibt es keinen Internetanschluss für die SchülerInnen,
    obwohl sie dort arbeiten und im Internet recherchieren müssen?

Mit freundlichen Grüßen

 

Silke Trost, Benita Stolz, Michael Gerr